3 effektive Webdesign-Strategien zur Steigerung der Konversionsraten

1. Informationen sollten dort platziert werden, wo die Benutzer sie erwarten.

Schon beim ersten Aufrufen sollte eine Website oft in der Lage sein, die von potentiellen und bestehenden Besuchern benötigten Informationen zu liefern.

Kontaktdaten und andere wichtige Informationen sollten im auffälligsten Teil der Website platziert werden – wie in der oberen rechten Ecke der Kopfzeile, an der die Benutzer sie erwarten. Darüber hinaus ist es auch ratsam, solche Informationen noch stärker hervorzuheben, indem in der Fußzeile Kontaktdetails zusammen mit einer Online-Karte zum Standort des physischen Geschäfts der Site hinzugefügt werden. Außerdem sollten die CTA-Buttons, das Navigationsmenü und die Formulare an einem gut sichtbaren Teil der Website platziert werden – wie unter der Kopfzeile und in der Mitte.

Die Benutzererfahrung der Website sollte dem außergewöhnlichen Service eines gehobenen Restaurants entsprechen, in dem alles auf dem Silbertablett serviert wird. Online-Benutzer möchten die Informationen, die sie benötigen, schnell und einfach erhalten. Daher sollten alle wichtigen Informationen dort platziert werden, wo Besucher sie erwarten.

2. Die Call-to-Action (CTA)-Buttons sollten hervorgehoben werden.

Eine Website benötigt CTA-Buttons, um die Konversionsraten zu optimieren. Auch wenn Besucher gut informiert sind, müssen sie dennoch ermutigt werden, dorthin zu gehen, wo Sie möchten. Daher sollte es auf jeder Webseite einen CTA-Button geben. Es ist wichtig, dass sich der CTA aus welchen Gründen auch immer an den Zielen der Geschäftsstrategie ausrichtet, z. B. um ihn zur Kontaktseite, Produkt- und Serviceseite oder Anmeldeformularen zu führen.

Eine CTA-Schaltfläche ist effektiv, wenn sie so gestaltet ist, dass sie leicht zu sehen und anzuklicken ist. Betrachter werden es nicht übersehen, wenn seine Farbe sich vom Hintergrund abhebt. Es gibt keine richtige oder falsche Farbe, aber der Tipp ist, eine Schaltflächenfarbe zu wählen, die sich vom Rest der Farbpalette der Site abhebt. Eine andere zu berücksichtigende Idee ist, die CTA-Schaltfläche mit Leerräumen zu umgeben, um sie noch stärker hervorzuheben.

3. Eine gut gestaltete Website ist einfach und leicht zu navigieren.

In der Vergangenheit war es Standard, Websites mit allen möglichen Informationen zu füllen, in der Hoffnung, dass die Besucher alles finden, was sie wissen müssen. Der Trend des Webdesigns hat sich jedoch geändert und verfolgt einen minimalistischen Ansatz, mit einem Design, das einfach und sauber ist, während die Informationen klar und direkt bleiben.

Die wichtigsten Merkmale, die es einer gut gestalteten Website ermöglichen, erfolgreich zu konvertieren, sind Einfachheit und Sauberkeit. Beim ersten Anblick zeigt eine saubere Website Professionalität und Glaubwürdigkeit. Diese sind entscheidend, um Vertrauen und Markenbildung aufzubauen. Ein einfaches Webdesign kann auch die einfache Navigation vermitteln und eine großartige Benutzererfahrung bieten. Eine Website sollte einfach zu navigieren sein, damit Besucher sofort die gewünschten Informationen erhalten.

Es ist wichtig, beim Hinzufügen von Designelementen zu einer Website eine visuelle Hierarchie anzuwenden. Die wichtigsten Elemente sollten so angeordnet werden, dass sie für den Benutzer leicht zu finden sind. Es ist auch eine gute Überlegung, viel Weißraum zu verwenden. Außerdem müssen auffällige Designelemente und Bewegungseffekte auf ein Minimum reduziert werden, da zu viele Designelemente die Nutzer ablenken und die Ladezeit einer Website verlangsamen könnten.

Follow my blog with Bloglovin

Passender Artikel

Was ist Responsive Webdesign?

Responsive Webdesign (RWD) verwendet das Viewport-Meta-Tag, das die Browseranweisungen zur Steuerung der Seitenabmessungen und -skalierung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?