Website-Designer und Web-Entwickler – Der Unterschied

Angenommen, Sie möchten eine neue Website, suchen im Internet und finden die Begriffe Website-Designer und Webentwickler, gibt es einen Unterschied zwischen diesen beiden Rollen oder ist es ein und dasselbe.

Schauen wir uns die beiden Rollen etwas genauer an und untersuchen, welchen Ansatz sie für den Website-Erstellungsprozess verfolgen.

Ein Ansatz für Website-Designer

Ein Website-Designer kommuniziert den visuellen Aspekt dessen, was von einem Kunden benötigt wird, auf optisch ansprechende Weise, indem er seine Kreativität und Fähigkeiten einsetzt. Einfach gesagt, er ist in der Lage, Wörter auf kreative und gekonnte Weise in ein grafisches Modell zu verwandeln.

Um ihm dabei zu helfen, wird er bestimmte Software und Tools wie Adobe Photoshop, Illustrator und InDesign verwenden. Er tut dies jedoch nicht willkürlich, sondern folgt einer Reihe von Designprinzipien, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Grundsätzlich hat jedes Website-Design immer einen Header, einen Body und einen Footer. Dies ist die grundlegende Struktur jeder Website. Der Website-Designer wird Bilder (oder beschafft) und Texte entwerfen und diese auf kreative Weise arrangieren, wobei er immer das erklärte Ziel im Auge behält

Er wird geschickt das Richtige auswählen:

  • Erstens muss er – das Ziel verstehen

    Dies kann erreicht werden, indem Fragen gestellt werden wie: Wen repräsentiert die Website und wer wird der Zielmarkt sein? Was wird von der Zielgruppe in Bezug auf die Interaktion mit der Website erwartet? Was ist der Zweck der Website? Dieser Punkt ist äußerst wichtig, da er die Grundlage für das Folgende bildet.

  • In einen grafischen Benutzer übersetzen

    Bilder sagen mehr als 1000 Worte, diese 1000 Worte wären Kauderwelsch, wenn sie nicht gut arrangiert wären. Die Worte, die das visuelle Element spricht, müssen fließend sein

    • Farben: Farben können Emotionen hervorrufen und das Verhalten einer Person gegenüber etwas beeinflussen. Der Website-Designer wählt gekonnt die Farbpalette (höchstens 5) aus, die den beabsichtigten Zweck erfüllt und das Design ergänzt.
      Üblicherweise werden ihm diese Farben vom Auftraggeber vorgegeben. Diese Farben werden Teil des Gesamtthemas sein. Die Wahl der Farben kann die Wahrnehmung des gesamten Website-Designs beeinflussen. Die Frontrow-Designstudios online Webseite verwendet 4 Farben.

    • Grafik: Bilder verleihen dem Erscheinungsbild der Website ein angenehmeres Erscheinungsbild, und daher wendet der Website-Designer große Sorgfalt bei der Auswahl und Anordnung von Bildern im gesamten Website-Design an. Auch diese Bilder können vom Kunden bezogen werden, aus Stock-Bildern entnommen oder kundenspezifisch gestaltet werden. Es geht nicht darum, die Website mit einer Menge Bilder zu füllen – co, seine Fähigkeit und sein Zweck
    • Schriftarten: Hierbei handelt es sich um eine Reihe von Schriftarten, die im Design ähnlich sind, die das Website-Design verwendet. Normalerweise ungefähr 3). Ihr Zweck ist es, die Botschaft der Worte auf unterschwellige Weise zu kommunizieren. Mit anderen Worten, sie schmücken lediglich den Text ohne den Ruhm nehmen. Daher möchte der Website-Designer bei seiner Auswahl an Schriftarten die Aufmerksamkeit nicht von den Wörtern ablenken, sondern die Wörter so kleiden, dass sie die beabsichtigte Botschaft darstellen. Auch hier ist die Wahl der Schriftarten abhängig von der Gesamtziel
    • Platzierung: Dieses Prinzip steuert alle oben besprochenen. Der Website-Designer platziert und arrangiert die Bilder und Texte gekonnt auf dem Website-Design-Layout, wobei er bedenkt, dass auch der Abstand wichtig ist, um sicherzustellen, dass alles stimmt ist nicht eng und unruhig für das Auge.

Grundsätzlich behält der Website-Designer immer im Hinterkopf, dass es nicht nur um ein gut aussehendes Website-Design geht, sondern auch um die Funktionalität der Website über das Design hinaus. Daher achtete er bereits in der Designphase darauf, das Website-Design zu optimieren, indem er die Bilder auf eine angemessene Größe skaliert. Dies minimiert die Ladezeiten, wenn es codiert und live ist

Das Ergebnis der Arbeit eines Website-Designers ist eine grafische Oberfläche der Website.

Ein Ansatz für Website-Entwickler

Ein Website-Entwickler hingegen nähert sich dem Erstellen von Websites aus einem anderen Blickwinkel. Er wird es aus technischer Sicht angehen und denkt darüber nach, „wie die Website funktionieren wird“. Er übernimmt dort, wo der Website-Designer aufhört. Wie ein Website-Designer muss der Webentwickler das ursprüngliche Ziel im Auge behalten. Dies wird ihm helfen, die am besten geeigneten Technologien einzusetzen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Sobald er die grafische Oberfläche der Website erhält, verwendet er Programmiersprachen wie PHP, Java, JavaScript, HTML, CSS und C#, um Funktionalität in die Website zu codieren und sie interaktiv zu gestalten. Wenn Sie auf diese Weise auf die Kontaktschaltfläche auf der Website klicken, antwortet diese, indem sie zur Kontaktseite geht.

Es gibt 3 Seiten der Website-Entwicklung, mit denen sich ein Webentwickler befasst.

Kundenseite: Der Webentwickler schreibt codierte Skripte, die es der Website ermöglichen, auf einem Webbrowser vom Webserver ausgeführt und ausgeführt zu werden. Werfen Sie einen Blick auf die sich bewegende Folie auf der Online-Website von Frontrow Design Studios – damit sie durch die Bilder gleitet und dabei ausblendet, musste sie mit clientseitigem Skripting codiert werden. Wenn Sie nach unten scrollen, beachten Sie in ähnlicher Weise, wie sich das Frontrow Design Studios Online-Logo ändert. Die Erfahrung, die Sie beim Surfen auf der Website machen, ist also das Ergebnis der Codierung der Webentwickler. Im Wesentlichen wird die Codierung ausgeführt, nachdem die Website in Ihrem Browser geladen wurde. ZB HTML, JavaScript und jQuery

Serverseitig: Der Webentwickler codiert Skripte, die die Website hinter den Kulissen nutzbar machen. Dieses verschlüsselte Skript wird auf dem Server ausgeführt, der die Website hostet, und nicht auf Ihrem Computer, daher der Name Serverseite. Denken Sie an eine Website, auf der Sie sich anmelden müssen. Die Codierung dafür befindet sich auf einem Webserver und abhängig von Ihrer Anfrage, z. B. durch Klicken auf „Anmelden“, wird das Skript als Antwort auf Ihre Anfrage ausgeführt, jedoch im Backend.

Fazit

Abschließend, was haben wir gesammelt?

Ein Website-Designer erfüllt die Bedürfnisse eines Kunden, indem er die grafische Benutzeroberfläche der Website entwirft. Er konzentriert sich auf das Erscheinungsbild der Website.

Ein Website-Entwickler verleiht der Website mithilfe von Programmiersprachen Funktionalität. Er konzentriert sich auf die technischen Aspekte der Website und stellt sicher, dass die Navigation angenehm ist, da sie die erforderliche Leistung erbringt.

Dies hilft uns eindeutig, das zu sehen, Ja! Es gibt einen Unterschied zwischen einem Website-Designer und einem Webentwickler. Auf einer feineren Skala verschmelzen die beiden Rollen miteinander. Bei manchen Firmen, wie z Frontrow-Designstudios online Die Rolle des Website-Designers und des Webentwicklers ist getrennt und beide erfüllen unterschiedliche Funktionen. Bei anderen Unternehmen erstellt der Webentwickler die Website von der grafischen Oberfläche bis zur Codierung (Server- und Client-Seite sowie Design der Datenbank).

Follow my blog with Bloglovin

Passender Artikel

Bevor Sie sich an ein Website-Design-Unternehmen wenden, sollten Sie das Prinzip des Website-Designs und der Entwicklung kennen

Internet-Technologien entwickeln sich schnell und jeder rennt, um eine Website zu bekommen. Aber halten Sie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.