Welche Webdesign-Fehler haben Ihre Website-SEO ruiniert

Beim Erstellen einer Website ist es immer eine verwirrende Entscheidung, sich auf ein fantastisches Design und Benutzererlebnis oder ein Design zu konzentrieren, das eine bessere SEO bietet.

Es ist eine verwirrende Entscheidung, da sich gezeigt hat, dass viele der überwältigenden animierten Website-Designs einen schlechten Empfang fanden. Aber es wird immer erwartet, dass eine gut gestaltete Website die Besucherfrequenz folglich erhöht.

Es gibt viele Webdesigner, die den SEO-Aspekt bewusst ignorieren. Es wird jedoch immer argumentiert, dass es ein Gleichgewicht zwischen Design und Optimierung geben sollte. Die Synergie von Designern mit SEO-Spezialisten und Entwicklern hilft dabei, das Beste aus der Website zu machen.

Die SEO-freundlichen Websites, die sich in der Neugestaltungsphase befinden, sollten sorgfältig überwacht werden, da das bevorstehende Design das Ranking der Website beeinträchtigen kann.

Die Fehler im Webdesign von Websites können Ihre Website-SEO ruinieren:

Verwenden der Splash-Seiten: Die Splash-Seiten können auffällig sein, aber sie können sich als Barriere und Hindernis zwischen SEO und der Website erweisen. Eine Homepage ohne Inhalt und Navigation wird von SEO nicht bevorzugt, da dies zu einer unangemessenen Indexierung der Website führen kann.

Voller Blitz: Obwohl es die Augen des Besuchers erfreut, ist Flash wiederum nie die bevorzugte Wahl für SEO. Aber es muss mäßig verwendet werden und sollte nicht Null sein.

Übernutzung von Frames: Uneinheitlicherweise wurden viele Websites mit der übermäßigen Verwendung von Frames gestaltet. Sie bieten keine Hilfe in SEO. Die Verwendung der Frames macht es für die Suchmaschinen unrentabel, den wertvollen Inhalt der Website zu durchsuchen.

Bildliche Darstellung statt signifikanter Elemente: Die Bildinhalte sind die Hauptnavigation von Suchmaschinen ohne funktionale Nutzung. Im Gegensatz dazu macht die Navigation allein die Website nicht effektiv.

Verwendung von Pop-Ups: Die Verwendung von Popups wird als geschmacklos empfunden. Sie werden gefunden, um die Veranlagung oder das Vorurteil über die Website zu machen und die SEO ist nicht einmal möglich. Es ist besser, die Popups für immer zu vergessen.

Vermeiden der Navigationsstandards: Einige Designer entwerfen völlig seltsame Websites ohne Navigationsstandards. Falls die verwendete Navigation nicht geplant und organisiert ist, ist dies eine reine Ressourcenverschwendung.

Unangemessene 404-Fehlerseite: Die Erstellung einer individuell gestalteten 404-Fehlerseite hilft dabei, den Humor auf die Website zu bringen. Obwohl die bloße Absicht zur Kreativität die Unkenntnis wesentlicher Faktoren mit sich bringen kann, wie z. B. den Link zur Rückkehr zur Startseite der Website.

Es hilft bei der Verbesserung der Benutzererfahrung, erhöht gleichzeitig die Bemühungen und bringt den allgemeinen SEO-Wert.

Follow my blog with Bloglovin

Passender Artikel

Wie funktioniert also SEO?

Wie funktioniert SEO? Bevor wir in SEO eintauchen und mehr darüber erfahren, wie SEO funktioniert, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.